Logo Algarve Wandern mit Uwe

Wanderwoche Algarve, die Wanderung bei Paderne

Bild zum Video Algarve Wanderwoche Tag 10

Eine abwechslungsreiche und leichte Wanderung

Auch eine Wanderung für eine kontrastreiche Wanderwoche

Wanderwoche Tag 10: Bunte Rundwanderung im Hinterland der Algarve bei Paderne

Foto 1 Rundwanderung Paderne

Eine leichte Wanderung im Hinterland der Algarve ohne besonders erwähnenswerte Teilstücke. Diese Wanderung stellt einen guten Kontrast zu den Küstenwanderungen dar. Auch diese Rundwanderung lässt sich von der Distanz her variieren. Kurz vor Erreichen der Ortschaft Paderne, steigen wir in einer Bauernschaft aus dem Bus und beginnen die Wanderung auf einem geteerten Wirtschaftsweg.

Foto 2 Rundwanderung Paderne Alte Olivenbäume stehen am Wegesrand und wir merken sofort, daß wir uns in einem landwirtschaftlichen genutzten Gebiet befinden. Auch wenn die Ackerflächen nicht bepflanzt sind und auch überwiegend nicht mehr bewirtschaftet werden so sehen wir aber vieles was darauf schließen lässt. Weit auseinander liegende Gehöfte, kleinere Häuseransammlungen in der Ferne, Hühner, Hunde...

Foto 3 Rundwanderung Paderne Kurz nach dem wir einen Tunnel durchwandert haben befinden wir uns an einem kleinen Fluß, den wir aber links liegen lassen. Über einen Erdweg gelangen wir zu einem geteerten Wirtschaftsweg, dem wir an Häusern vorbei und über eine Autobahnbrücke folgen. Nun geht es mitten in die Natur. Dieses Teilstück der bunten Wanderung hier im Hinterland der Algarve, gefällt mir immer am besten. Über einen schmalen Wanderpfad geht es über Stock und Stein hinunter zu dem Fluß, dem wir zu Beginn der Wanderung schon begegnet sind.

Foto 4 Rundwanderung Paderne Wir folgen dem Fluß durch ursprüngliche Natur. Hier unten am Fluß wächst natürlich alles ganz besonders gut und dementsprechend ist unser Wanderpfad teilweise ein Pflanzentunnel den wir voller Genuß durchwandern. Wir erreichen eine römische Brücke und auf der anderen Seite sehen wir die Ruinen einer alten Wassermühle. Hier verweilen wir, schauen uns alles genau an und essen derweilen unser Pausenbrot.

Foto 5 Rundwanderung Paderne Oben auf dem Hügel sehen wir bereits unser nächstes Ziel, eine halb zerfallene Burg. Was kaum einer weiß ist, daß diese Burg und die Brücke an der wir uns befinden, eine wichtige Rolle in vergangenen Zeiten spielte. Nach der kleinen Pause wandern wir über Pfade hinauf zur Burg. Von hier oben haben wir einen schönen Blick auf die römische Brücke, wo wir gerade noch gewesen sind. Ich bin bei einer meiner Erkundungstouren über die Mauern geklettert und habe einige Bilder vom Inneren machen können.

Foto 6 Rundwanderung Paderne Nach der Burg wandern wir auf einem breiten Schotterweg in ein Tal und weiter in eine Bauernschaft. Wir wandern nun wieder geteert an die verschiedensten Häuser vorbei und können mancherorts erahnen wie einfach die Menschen dort wohl leben. Gleich neben an können wir aber auch das gegensätzliche Bild eine schmucke Villa sehen. Unser nächstes Ziel ist eine alte Windmühle, die nach mehrfachen Abbiegen auf einem Hügel nahe der Ortschaft Paderne erreichen.

Foto 7 Rundwanderung Paderne Hier bietet sich eine Pause an. Eine Attraktion ist die Windmühle sicherlich nicht, zumal man nicht hinein gehen kann und außen auch der Antrieb fehlt, aber es ist ein Anlaufpunkt dieser schönen Wanderung. Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten die Wanderung zu kürzen oder zu verlängern. Wir haben uns heute entschlossen den kürzesten Weg zurück nach Paderne zu nehmen um rechtzeitig zum Hotel zurück zu kommen, damit noch Zeit bleibt an den Strand oder in den Hotelpool zu gehen.

Obwohl es des Öfteren über geteerte Wirtschaftsweg geht ist es trotzdem eine schöne kleine Wanderung, die man durchaus in ein kontrastreiches Wanderprogramm einbeziehen kann.

Bewertungen bei Tripadvisor lesen

Letzte Änderung 25.10.2017

Impressum Datenschutz


Diese Webseite benutzt Google Analytics mit IP-Anonymisierung
Infos dazu bitte hier klicken




Copyright © Uwe Schemionek