Wandern an der Algarve

Wanderung Armação de Pêra – Albufeira

Heute ist der 18. Januar 2017, die Wettervorhersage für die Algarve prophezeit uns 18 Grad Tagestemperaturen und und viel Sonnenschein, also bestes Wetter für die heutige Wanderung, die man neben anderen schönen Wanderungen, bei einer Wanderwoche durch die Algarve zur Auswahl hat.

Foto Blick zurück

Nach einigen Km Strand der Blick zurück, kaum zu erkennen der Startpunkt der Wanderung in Armacao de Pera

Eine längere und sehr abwechslungsreiche Wanderung. Du kannst Dich auf ca. 17 Km und einem Höhenunterschied von ca. 150 Metern einstellen.

Wir beginnen am westlichen Ende vom Strand in Armação de Pêra und wandern nun in östlicher Richtung zwischen dem Meer und der Promenade entlang.

Nach den letzten Restaurants und Fischerbooten gilt es ein kleines Abenteuer zu bestehen, denn wir müssen durch den kleinen Fluß, den "Ribeira de Alcantarilha", der den Weg zum Strand von Salgados versperrt. Wenn es nicht gerade viel geregnet hat geht das Wasser bis zu den Oberschenkeln.

Foto Wanderung Albufeira

Algarve Wanderung von Armacao de Pera nach Albufeira. Tolle Natur, eine einzigartige Küsten-Landschaft

Am Ende vom Gale-Strand erwarten uns dann schmale Küstenpfade, die uns in Wellen fast immer direkt der Küste entlang führen. Endlich wieder festen Boden unter den Wanderschuhen. Das Wandern durch den Sand hat viel Kraft gekostet.

Der Wanderweg ist nicht immer einfach zu erkennen und führt nun durch eine beeindruckende Küstenlandschaft von Bucht zu Bucht.

Die Pinien duften nicht nur gut sondern sorgen bei dieser Wanderung auch für einen angenehmen Kontrast so wie die reichhaltige Flora hier an der Algarveküste.

Manches Mal weiß man gar nicht wo man zuerst hinschauen soll und ein anders Mal könnte man noch stundenlang an manchen Stellen verweilen weil es einfach traumhaft dort ist.

Bild von der Natur

Natur pur an der Südküste der Algarve zwischen Armação de Pêra und Albufeira

Ich habe bereits gelernt nicht auf die Hotelanlagen und Villen zu schauen, die bei den Wanderungen durch die Algarve an den Wanderwegen zu sehen gibt, denn es gibt weit aus schöneres wo es sich lohnt hinzuschauen.

Wenn man hier entlang wandert, dann versteht man wenn jemand von Albufeira schwärmt und warum so viele Menschen ihren Urlaub in dieser Gegend der Algarve verbringen.

Eine einzigartige Wanderung, irgendwie aber ganz anders als z.B. die von Carvoeiro nach Armação de Pêra, obwohl man ja auch hier immer der Küstenlinie folgt.

Natur pur an der Algarve

Hier spricht die Natur für sich. Und, weist du schon wo Du deinen nächsten Urlaub verbringst?

Am besten wird es sein Du wanderst einmal selber hier entlang und nimmst dieses Naturerlebnis in Dich auf, denn das sind Erlebnisse, wovon man in ein paar Jahren noch spricht. Auf meiner Homepage in der Galerie kannst Du Dir schon mal einige Fotos zu dieser Wanderung anschauen.

Egal ob es der "Praia do Castelo", der "Praia do Coelha", der "Praia de São Rafael" ist oder einer der vielen anderen Buchten und Strände an denen wir vorbeiwandern, der Fotoapparat kommt mit Sicherheit nicht zur Ruhe.

Der Küstenwanderweg endet ca. 1 km vor Albufeira. Wenn man am "Praia da Viga" angekommen ist, würde ich einige hundert Meter nach der Bar "A Sardinha" einen der Pfade zum höher gelegen Fahrweg nehmen.

Foto von Felsen

Von Wind und Wetter geformter Felsen. Regenwasser im Kalkgestein vehält sich fast wie Säure.

Man wandert nun durch bewohntes Gebiet und der Weg ist geteert. Wenn man diesen bis zum Ende folgt, befindet man sich oberhalb der "Marinha" von Albufeira. Am Ende der Straße führt ein Pfad direkt dort hinunter.

Ich wünsche Dir viel Freude bei dieser Wanderung.

Diese und weitere Wanderungen biete ich auch für kleine Gruppen an.

Wenn Dir diese Seite gefallen hat, dann teile sie in den sozialen Netzwerken.
Deine Freunde werden sich bestimmt über diesen Tipp freuen.

Schreibe einen Kommentar


Letzte Änderung 02.04.2019

Impressum Datenschutz


Diese Webseite benutzt Google Analytics mit IP-Anonymisierung
Infos dazu bitte hier klicken




Copyright © Uwe Schemionek