Wandern an der Algarve

Wanderung von Bordeira nach Carrapateira

Foto beim Wandern nach Carrapateira

Unterwegs nach Carrapateira

Eine kleine aber reizvolle Wanderung mit 7 km Wanderweglänge, einem kleinen Abenteuer und einem Höhenunterschied von ca. 50 Metern.

Diese Wanderung kann man als Verlängerung der Wanderung von Espinão de Cão aus dran hängen, die einen bis hier her nicht sonderlich gefordert hat. Innerhalb einer Wanderwoche würde ich die beiden Wanderungen als eine große Wanderung anbieten.

Hinter Bordeira wandern wir auf einem breiten Wanderweg, ebenerdig, umgeben von einigen sanften Hügeln in Richtung Süden.

Bei den ersten Pinien ändert sich der Wegcharakter, denn wir wandern nun auf lockerem Sand weiter, den wohl der Wind im Laufe der Jahre hier abgelegt hat. Die Pinien sorgen für Abwechslung im Vergleich zum vorherigen Wanderweg. Wir wandern über ihre Wurzeln, die weit verzweigt sichtbar über den Wanderweg gewachsen sind. Auch spenden sie uns angenehmen Schatten.

Foto von der Landschaft vor Carrapateira

Die Landschaft bevor wir Carrapateira erreichen

Elektrozäune und Fußspuren von Kühen sehen wir und wandern an einem Unterstand vorbei. Der lockere Sand fordert einem etwas mehr Kraft ab und er macht den Wanderweg interessant. Man rechnet nicht damit in diesem Landschaftsbild praktisch durch Dünen zu wandern. Man denkt wegen dem lockeren Sand, daß wir gleich das Meer erreichen müssen, doch wird es noch etwas dauern bis wir wirklich das Meer sehen können.

Wir befinden uns nun auf einem der lieblichen Hügel, der Blick öffnet sich und wir schauen über diese liebliche Landschaft. Ein Stück weiter sehen wir den Strand von Bordeira nahe Carrapateira, doch wird es noch etwas dauern bis wir dort angekommen sind.

Zwischenzeitlich erfreuen wir uns an der Pflanzenvielfalt, die die Algarve Flora zu bieten hat. Im Frühjahr durchwandert man hier ein Blumenmeer mit vielen verschiedenen Farben und Gerüchen.

Foto Strand von Carrapateira

Der Strand von Carrapateira

Nach dem wir das nördliche Ende vom Strand erreicht haben, wandern wir genüsslich am Strand entlang. Und zum Schluss der Wanderung heißt es noch ein kleines Abenteuer zu bestehen, denn wir müssen mitten durch den Fluß, was je nach Wasserstand recht abenteuerlich ist.

Aber vielleicht wird ja auch irgendwann auch mal eine Brücke zur anderen Seite gebaut und man erspart sich das Abenteuer durch das kühle Nass.

Zu meinen anderen Wanderungen geht es hier entlang...

Wenn Dir diese Seite gefallen hat, dann teile sie in den sozialen Netzwerken.
Deine Freunde werden sich bestimmt über diesen Tipp freuen.

Schreibe einen Kommentar


Letzte Änderung 27.07.2018

Impressum Datenschutz


Diese Webseite benutzt Google Analytics mit IP-Anonymisierung
Infos dazu bitte hier klicken




Copyright © Uwe Schemionek